Wir sind nominiert!!!!

Der Kanton Schaffhausen nominiert die Müller Energie GmbH vom Hof Unterbuck in Thayngen für den Nachhaltigkeitspreis der Internationalen Bodensee-Konferenz IBK.

Die IBK hat zum dritten Mal ihren Nachhaltigkeitspreis ausgeschrieben. Gesucht wurden Projekte zum Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Die Mitgliedsländer und -kantone der IBK haben, teilweise in umfangreichen Vorab-Verfahren, 15 Projekte nominiert. Im Herbst wählt eine internationale Jury die drei Erstplatzierten.

Zukunftsthema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

In der Bodenseeregion gibt es große Potentiale für die Nutzung erneuerbarer Energien. Um diese auszuschöpfen bedarf es kreativer Lösungen. Mit der Fokussie­rung des IBK-Nachhaltigkeitspreises 2017 auf “Erneuerbare Energien und Energieeffizienz“ möchte die IBK einen wichtigen Beitrag zur wachsenden Erschließung dieses Potenzials in der Bodenseeregion leisten, und somit zur Nachhaltigkeit in diesem Raum.

Bewertet werden unter anderem:

  • die Wirkungen der Projekte in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Wirtschaft und Soziales

  • Qualität, Quantität und Effizienz der eingesetzten erneuerbaren Energien

  • der Einfluss auf den regionalen Eigenversorgungsgrad

  • die Übertragbarkeit der Projekte im Bodenseeraum sowie

  • der Modellcharakter der Projekte.

Logo_IBK-Nachhaltigkeitspreis 2017_nominiert.png
Andrea Mueller